traumbad.de
Titelgrafik von mosaik-online.de

1001 Nacht in Berlin:
der Orientalische Garten der vier Ströme

Der Orient beflügelt seit Jahrhunderten die Phantasie der Menschen, und gerade in unseren Breitengraden ist die Vorstellung vom Paradies eng mit den üppigen und prunkvollen orientalischen Gärten verbunden. Seit einigen Jahren gibt es auch in Deutschland solch ein Gartenparadies zu bewundern, nämlich den „Orientalischen Garten der vier Ströme“ im Erholungspark Berlin-Marzahn. Es muss also keine anstrengende Reise nach Marrakesch oder zur Alhambra her, sondern es genügt eine Fahrt in die Hauptstadt, um sich an verschwenderischer Blumenpracht und faszinierender Mosaikkunst zu erfreuen.

Alle orientalischen Gärten sind klar strukturiert – jede Blume und jeder Stein hat einen bestimmten Platz und erreicht erst im Zusammenspiel mit den jeweils anderen Elementen die Vollkommenheit, die der Besucher schon beim Betreten empfindet. Kein Wunder also, dass sich der Garten der vier Ströme mittlerweile zu solch einem Publikumsmagneten entwickelt hat: Hier könnte die orientalische Prinzessin Scheherazade wie selbstverständlich ihre phantasievollen Geschichten erzählt haben, die als Märchen aus 1001 Nacht bekannt wurden und seither Generationen von Menschen verzaubert haben.

Mosaiksäule
www.gruen-berlin.de

Besonders in den Mosaikkunstwerken zeigt sich die ganze Pracht des geometrisch angelegten Gartens. Mehr als zwei Millionen Steinchen wurden insgesamt verarbeitet: Marokkanische Handwerker haben die Mosaike ein halbes Jahr lang in ihrer Heimat gefertigt, bevor sie schließlich vor Ort auf Böden, Wände und Säulen aufgebracht wurden. Der gesamte Sockelbereich des Gartenhofes beispielsweise ist umlaufend mit Kachelmosaiken ausgestattet, die wunderbar mit exotischen Kübelpflanzen wie Palmen oder Orangen- und Zitronenbäumchen harmonieren. Hier hätte sich Scheherazade ganz wie zu Hause gefühlt.

Weitere Empfehlungen für
alle Mosaik-Interessierten

Mosaike machen sich auch im Badezimmer eines Fertighauses sehr gut. Tausende von Fertighäusern von rund 90 Herstellern finden Sie auf der Website www.fertighaus.de. Da sollten Sie unbedingt einmal reinschauen.
Die passende Badezimmerausstattung rund um Ihr Mosaik gibt es auf www.traumbad.de. Stöbern Sie in den Rubriken "Badmöbel", "Badewannen", "Armaturen" oder schauen Sie sich die Galerie der Traumbäder an.
Wenn es um Anleitungen und Informationen rund ums Bauen und Heimwerken geht, liegen Sie bei www.baumarkt.de genau richtig. Was auch immer Sie wissen wollen, im User-Forum bleibt keine Frage offen.
Auf der Suche nach den richtigen Fliesen für Bad, Küche, Wohnraum oder Terrasse sollten Sie auch mal auf www.fliesenhandel.de vorbeischauen. Dort finden Sie zahlreiche Beispiele zu Ihrer Inspiration.
Wer die alte Kunst des Mosaiklegens schätzt, interessiert sich mit Sicherheit auch für alte Fachwerkhäuser. Auf www.fachwerkhaus.de können Sie sich nicht nur über historische Fachwerkhäuser informieren, sondern auch über Fachwerkstädte und Fachwerkhotels.
Zum Fachwerkhaus paßt wunderbar ein Kachel- oder Kaminofen. Darüber werden Sie informiert im Portal www.kachelofen-online.de, das auch auf Hotels hinweist, die Zimmer mit Kachelöfen vermieten.
Fast alles, was es im Baubereich so gibt, wird erklärt. Was ist ein Venezianer? Was ein Wiedergeburtshaus? Das beantwortet Ihnen www.das-baulexikon.de mit über Suchbegriffen.
Mosaiken haftet irgendwie ein Hauch von Luxus an, den sich aber jedermann leisten kann. Es kommt halt auf die Größe an! Villen und Landhäuser, die eine dicke Brieftasche voraussetzen, findet man unter
www.luxus-fertighaus.de
Sie wollen Ihr Bad aufhübschen. Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de