traumbad.de
Titelgrafik von mosaik-online.de

Ein neues Mosaik für das Amalienbad in Wien

„Die öffentlichen Körperschaften sind verpflichtet alles zu tun, was in ihrer Macht liegt, um die Volksgesundheit zu heben, einen gesunden, kräftigen Nachwuchs zu erzielen“, Mit diesem Satz beginnt die Festschrift zur Eröffnung des Amalienbads in Wien 1926. So althergebracht die Worte klingen mögen, so modern und fortschrittlich präsentiert sich dieses Projekt auch heute noch - und das in vielerlei Beziehung: Das Konzept bot bereits „Wellness“ vom Feinsten, als es dieses Wort noch gar nicht gab. Trotz höchst anspruchsvoller, an den römischen Thermen orientierter Innenarchitektur war die Einrichtung vor allem für den einfachen Bürger, die Arbeiterschicht, gedacht und dabei - ausdrücklich - als sportlicher Anreiz für Kinder und Jugendliche. Und: Das Gebäude besaß schon zu seiner Zeit eine architektonische Besonderheit, die heute in so mancher Sportarena als Krone zukunftsweisender Baukunst gepriesen wird: Das Glasdach des Gebäudes ließ sich innerhalb von nur drei Minuten über eine Länge von 30 Metern öffnen.

Amalienbad Wien Eingang
Amalienbad Wien Eingang

Mit einem Ambiente von besonderer Schönheit wartet die Frauensauna des Amalienbades auf. Die beiden Architekten Karl Schmalhofer und Otto Nadel ließen hier farbiges Mosaik von RAKO an den Wänden und im Fußbereich verlegen. Bereits im Thermalbad in Budapest und im Hotel Imperial in Prag hatte es zuvor Verlegearbeiten im gleichen Stil gegeben, die einige Berühmtheit erlangten. Jetzt sollte die RAKO-Keramik auch im Amalienbad eine „heitere, harmonische Wirkung erziehen“ - wie es offiziell hieß.

Amalienbad Wien Schwimmbecken
Amalienbad Wien Schwimmbecken

Mit seinem runden Warmwasserbecken im Art-Decó-Stil gilt der Saunabereich heute als einzigartig. Aufwändig gestalteter Mosaikboden, ausladende, ins Wasser führenden Stufen, die dominante Deckenkonstruktion und die anspruchsvoll verzierten Säulen tragen bei zu einem unvergleichlichen Gesamtbild. Faszinierend: die Vielseitigkeit der Mosaikmuster an den Wänden. Immer wieder neue Ornamente wechseln sich ab. Die unterschiedlichen Farben gehen immer wieder andere Verbindungen ein und verflechten sich doch zu einem harmonischen großen Ganzen.

Amalienbad Wien Mosaiksäule
Amalienbad Wien

Kein Wunder also, dass inzwischen so mancher Gast diese historische Wiener Badeeinrichtung einzig und allein wegen ihrer Architektur aufsucht. Das Amalienbad ist nach wie vor ein echtes Juwel. Ein Juwel, das den typischen Glanz der Zwanzigerjahre pflegt und gleichzeitig mit modernstem Service aufwartet.

Weitere Empfehlungen für
alle Mosaik-Interessierten

Mosaike machen sich auch im Badezimmer eines Fertighauses sehr gut. Tausende von Fertighäusern von rund 90 Herstellern finden Sie auf der Website www.fertighaus.de. Da sollten Sie unbedingt einmal reinschauen.
Die passende Badezimmerausstattung rund um Ihr Mosaik gibt es auf www.traumbad.de. Stöbern Sie in den Rubriken "Badmöbel", "Badewannen", "Armaturen" oder schauen Sie sich die Galerie der Traumbäder an.
Wenn es um Anleitungen und Informationen rund ums Bauen und Heimwerken geht, liegen Sie bei www.baumarkt.de genau richtig. Was auch immer Sie wissen wollen, im User-Forum bleibt keine Frage offen.
Auf der Suche nach den richtigen Fliesen für Bad, Küche, Wohnraum oder Terrasse sollten Sie auch mal auf www.fliesenhandel.de vorbeischauen. Dort finden Sie zahlreiche Beispiele zu Ihrer Inspiration.
Wer die alte Kunst des Mosaiklegens schätzt, interessiert sich mit Sicherheit auch für alte Fachwerkhäuser. Auf www.fachwerkhaus.de können Sie sich nicht nur über historische Fachwerkhäuser informieren, sondern auch über Fachwerkstädte und Fachwerkhotels.
Zum Fachwerkhaus paßt wunderbar ein Kachel- oder Kaminofen. Darüber werden Sie informiert im Portal www.kachelofen-online.de, das auch auf Hotels hinweist, die Zimmer mit Kachelöfen vermieten.
Fast alles, was es im Baubereich so gibt, wird erklärt. Was ist ein Venezianer? Was ein Wiedergeburtshaus? Das beantwortet Ihnen www.das-baulexikon.de mit über Suchbegriffen.
Mosaiken haftet irgendwie ein Hauch von Luxus an, den sich aber jedermann leisten kann. Es kommt halt auf die Größe an! Villen und Landhäuser, die eine dicke Brieftasche voraussetzen, findet man unter
www.luxus-fertighaus.de
Sie wollen Ihr Bad aufhübschen. Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de